Pressemeldungen

Woche 36/2009

31. August - 6. September

Planfeststellung zum nordsächsischen Teilabschnitt der OPAL-Erdgasfernleitung abgeschlossen
http://www.mvregio.de/nachrichten_region/234955.html
und
http://www.umweltruf.de/news/111/news0.php3?nummer=29512


Gasleitung: Landwirte fordern angemessene Entschädigung
http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/landkreis-diepholz/gasleitung-landwirte-fordern-angemessene-entschaedigung-456907.html

Wingas startet im Oktober Bau von OPAL-Pipeline
http://www.lvz-online.de/aktuell/content/109577.html


Gazprom: Bislang 65 Prozent der Gasleitung Grjasowez-Wyborg für Nord Stream gebaut
http://de.rian.ru/business/20090903/122966545.html


Ostseepipeline beisst auf Erz
http://www.nachhaltigkeit.org/200908272845/energie-kohlendioxid/hintergrund/huerden-fuer-ostseepipeline


Putin sieht keinen antipolnischen Hintergrund bei Ostseepipeline
http://de.rian.ru/business/20090901/122920326.html


Putin in Polen: Gazprom unter Korruptionsverdacht?
http://www.aktuell.ru/russland/news/putin_in_polen_gazprom_unter_
korruptionsverdacht_25129.html


Gespenst der Achse Moskau-Berlin geht weiter um
http://de.rian.ru/analysis/20090903/122964007.html


Rohr für Rohr ab Rügen
http://www.logistik-heute.de/logistik-heute-09-07-X03-1-Ostsee-Pipeline-Hafen-Mukran-Logistik-Drehscheibe-Faehrhafen-Sassnitz-Eupec-Rohre-UMC.php


Nächstes Opal-Lager entsteht jetzt bei Drößig
http://www.lr-online.de/regionen/Finsterwalde;art1057,2660020


[Historie] Das Milliardenprojekt droht zu scheitern (Meldung vom 28.03.2008 - zufällig gefunden)
http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/das-milliardenprojekt-droht-zu-scheitern-270086/


 


-----------------------------------
Am Rande bemerkt


Lichtblick und Volkswagen bauen Blockheizkraftwerke für Wohnhäuser
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,647227,00.html
und [Video]
http://www.tagesschau.de/inland/lichtblick100.html
und
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,647858,00.html


"Die Industrieländer stecken tief in der CO2-Insolvenz"
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,646049,00.html


Indiens CO2-Ausstoß steigt rasant
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,646511,00.html


Arktis-Eis schmilzt deutlich schneller als erwartet
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,646561,00.html


Bebauungsplan für Steinkohlekraftwerk in Datteln unwirksam
http://www.ovg.nrw.de/presse/pressemitteilungen/29_090903/

[Video] Abgasuntersuchung bei Dieselfahrzeugen nach Euro IV-Norm sinnlos
http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/1317188
(Tipp: Unter "Einstellungen" "DSL" auswählen = bessere Bildqualität)
Presseinformation der Max-Planck-Gesellschaft dazu aus 02/2008:
http://www.kein-diesel.at/berichte_34.htm
und
Diesel als Treibstoff für Tumore
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/krebsgefahr-diesel-als-treibstoff-fuer-tumore_aid_432414.html


Seite erstellt/geändert am 15.09.2009

Aktuell

09.05.2010

Infoveranstaltung und Wanderung zur WINGAS-Baustelle

Am 28., bzw. am 29. Mai lädt die Bürgerinitiative Baruth-OPAL.de zu einer Informationsveranstaltung und zu einer Wanderung von "Jung und Alt" zur WINGAS-Baustelle. Sie haben die Möglichkeit, selbst zu erkennen, welche extremen Belastungen auf ihren unmittelbaren Lebensraum zukommen. mehr...

Einladung


10.03.2010

Planfeststellungsbeschluss zugestellt

Gestern wurde unserer Bürgerinitiative der Planfeststellungsbeschluss (191 Seiten) zugestellt. Nach erstem Durchsehen finden unsere Einwände darin keine Berücksichtigung. Wingas hat somit die Baugenehmigung für Trasse und Verdichterstation. Innerhalb von 4 Wochen kann nun gegen den Beschluss Klage eingereicht werden.
Planfeststellungsbeschluss

PDF Download (1,22 MB)
 


26.02.2010

Wingas lässt Wald roden

Nur 10 Tage nach Beschlussfassung im LBGR und vor Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses, rodet Wingas auf der gesamten Fläche der geplanten Verdichterstation voreilig den Wald. Unser Recht des Einspruchs beginnt jedoch erst mit der Zustellung des Beschlusses.
Waldrodung
Siehe Bildergalerie


25.02.2010

500-Kilogramm-Sprengbombe entschärft

Die Ende letzter Woche - entgegen allen Erwartungen - auf dem Gelände des geplanten Verdichterstandorts gefundene Bombe ist eine 500 kg Sprengbombe russischer Bauart. Sie wurde gestern entschärft.

Siehe MAZ-Artikel 1
Siehe MAZ-Artikel 2  


25.02.2010

Beiträge in den Medien

100223_Rohre
Diese Woche erschienen in Radio und Fernsehen Beiträge, die von der Gefahr und der Umweltzerstörung, die von Gasleitung und Verdichterstation ausgehen, berichten. Sehen und hören Sie diese Beiträge in den "Pressemeldungen"

Siehe Pressemeldungen 08/2010


5 von 50 News werden angezeigt. weitere News